Privatärztliche Praxis Dr Frieling - Schmerzgutachten

Privatärztliche Schmerzpraxis und Gutachteninstitut
Mobil: 0152-219 853 14

Was möchten Sie wissen ? Lesen Sie !

Forschungsergebnisse gelangen praktisch nicht in verständlicher Form zu Patienten und Äerzten:

  1. nicht nur das lesen, was einem „passt“,
  2. Vergütungsprobleme bei Ärzten (9 EURO für ein Gespräch, viel mehr für Tests und Behandlungen),
  3. deshalb unnötige Tests und Behandlungen, auch um sich vor Klagen zu schützen, chronische Schmerzen sind nicht mit Schmerzmitteln, Spritzen und Operationen zu behandeln, Akutschmerzen bedeuten etwas gänzlich anderes,
  4. die meisten Ärzte verstehen die wissenschaftliche Forschung in ihrem Fachgebiet nicht,
  5. fehlendes statistisches Verständnis fehlt, ebenso fundierte Erklärung von Untersuchungsergebnissen: ein positiver Down Syndrom-Test hat ein Risiko von 1:20, d.h. 19x falscher Alarm; Sie sehen, „positiv“ allein ist falsch.
    • IQWIG Köln
    • AOK Gesundheitsnavigation
    • Faktencheck-Gesundheit.
    Vorschlag: anstelle von „Glotze“ und verdummender Serien und „vieler Sender" .
  6. Vorsicht: IGEL-Leistungen schaden eher.
  7. Kennen Sie den Unterschied von Vorsorge und Früherkennung ?
    1. Vorsorge soll die Wahrscheinlichkeit des Auftretens einer Krankheit verringern (Krebs in der Familie ? frühe Pubertät ? frühzeitiges Ende der Regel ? Rauchen ? starkes Übergewicht ? Bewegung ? Diabetes ?, Schlaganfall? Herzinfarkt ? usw.). Rauchen ist der 1., Übergewicht der 2.-wichtigste Risikofaktor für Krebs. Vorsorge heißt nicht Vitamine futtern, diese sind auch in Höchstdosen unwirksam, wenn nicht schädlich.
    2. bei der Früherkennung ist die Krankheit schon da, soll aber so früh wie möglich erkannt werden. Krebs-Früherkennung ist keine Vorsorge ! (ein Krebs benötigt 20-30 Jahre zum Erschei-nen !).
    3. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse der Früherkennung von Krebs sind der Mehrzahl der Patienten und vielen Ärzten unbekannt (Lungenkrebs, Brustkrebs, Darmkrebs, Prostatakrebs). Jeder hat seine eigene Geschichte.
    4. Krebs ist eine Erkrankung, bei der die schützenden Gene versagen und fehlerhafte Wachstumgene entstehen. Darauf gründet sich die gesamte Behandlung. Die Unterschiede der Krebsarten liegen in den Genen.
      Sämtliche Vorbeugung und die Risikofaktoren können nur über diese Mechanismen wirken; jeder 3.Raucher stirbt an Krebs.
    5. Alternative Behandlung ersetzt gesicherte Behandlungsmaßnahmen, Ca 70% der Krebskranken lassen sich zusätzlich alternativ behandeln, bei Brustkrebs sind es 90%.
    6. Komplementäre werden zusätzlich angewendet.
    7. Schädlich sind diese Behandlungsmethoden bei der Krebs“-vorbeugung“, da sich diese Patienten besser vor Krebs geschützt meinen, als sie es wirklich sind. Rauchen sie weiter, obwohl sie der Ansicht sind, dass Globuli vor Krebs schützen, schaden sie sich extrem.
Auf den (Lese-)geschmack gekommen ?